Get Adobe Flash player
Deutsch (DE-CH-AT)Čeština (Česká republika)English (United Kingdom)Português (Brasil)

V19.01

Datum u. Ort:

Samstag,  26. Januar 2019, Skigebiet HohenBogen, Liftstraße 2, 93453 Neukirchen b. Hl. Blut

Startnummern:

Ausgabe ab 6:00h am Wettkampftag, im "Skidepot".

Start:

Ab 7h00, an der Talstation,

jeder kann starten wann es ihm passt, allerdings nicht nach 18h00...
für Starts nach 07h00 wird als Startzeit der Zeitpunkt der Uebergabe der Startnummer angenommen.

Informiere bitte die Zeitnahme im Tal,  wenn Du Dein Pensum erreicht hast und den aktiven Teil der HOBOpur beendest ! Das hilft uns fuer die Ergebnislisten.

Ende:

19:00h 

Höhenunterschied: ca. 400m

Siegerehrung:

ca. 20:00h

Gasthaus an der Talstation

Preise:

ein spezieller HOBOpur -Wander-Pokal steht für den Ersten jeder Klasse für Siegerfotos bereit. Er verbleibt danach beim Orgateam der HOBOpur. Der Name des Gewinners wird auf der Fußplatte des Pokals ergänzt.  
Für alle Teilnehmer gibt es das unvergessliche Dabei-Gewesen-Gefühl und eine HOBOpur-Urkunde.

Startgeld:

15 €;

Nachmeldung am Wettkampftag 20€

Verpflegung:

Tee, Kohlehydrate in unterschiedlicher Form an den Umkehrpunkten
! Hauptmahlzeiten sind Selbstverpflegung !

Sanitätsdienst:

Bergwacht Neukirchen b. Hl.Blut

Anmeldung:

ab 31.10.2018 mit Name, Vorname, Adresse, Geburtstag, Telefon u e-mailadresse bei
Ludwig Pongratz: Tel. 09947 2529, Fax 09947 905214 oder Wolfgang Kuchler: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Meldeschluß:

Mittwoch 23.01.2019    12h00

Nachmeldung:

am Tag der HOBOpur bis13:00h, im "Skidepot".

Klassen:

Damen, Herren und Jugend Damen und Jugend Herren getrennt.

Gepäck:

Handhabe des Gepäcks ist eigene Verantwortung, z.B. Aufbewahrun im Auto an der Talstation

Organisation:

Wolfgang Kuchler und Ludwig Pongratz

Haftung:

Veranstalter und Ausrichter übernehmen keinerlei Haftung für Unfälle, Diebstahl und andere Schäden jeglicher Art. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.